Künstler suchen

Bryan Ferry

Brayn FerrryEr gründete 1971 mit Freunden und Bekannten (unter anderem Brian Eno) die Gruppe Roxy Music, die ursprünglich seinen Namen tragen und somit Bryan Ferry Band (BFB) heißen sollte, was aber am erbitterten Widerstand der übrigen Bandmitglieder scheiterte.

Ab 1973 strebte Bryan Ferry parallel auch eine Solokarriere an und spezialisierte sich anfangs auf Cover-Versionen bekannter Lieder. Von 1975 bis 1977 war Ferry mit Jerry Hall liiert. Hall ist das „Covergirl“ auf dem Album Siren von Roxy Music; sie lernten sich während der Aufnahmen kennen. Die Trennung von Hall, sie verließ ihn wegen Mick Jagger, verarbeitete er in seinem Soloalbum The Bride Stripped Bare. Nachdem er ein paar Jahre als Solist auftrat, fand Roxy Music 1978 erneut zusammen, um bis 1982 neue Erfolge feiern zu können. Die Titel der Swingära interpretierte er mit Musikern des Pasadena Roof Orchestra.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok