Joana Zimmer

Joana ZimmerMit ihrem dritten Werk beschreitet JOANA ZIMMER neue Wege und präsentiert ein Album voller Emotionen, packender Dramatik und dem Glamour einer echten Diva. Die 25-jährige besticht durch eine selten zu erlebende Verschmelzung von Talent und Leidenschaft.

Die Geburtstunde des neuen Albums verdankt Joana Zimmer gewissermaßen ihrem großen Idol Barbara Streisand. Die Idee dazu wurde an einem Konzertabend von Joana Zimmer während ihrer atemberaubenden Interpretation des Streisand-Songs „Papa Can You Hear Me“ geboren. Inspiriert von der zeitlosen Eleganz berühmter Songs, entstand das neue Album „Showtime“ - eine Auswahl ihrer ganz persönlichen Lieblings-Songs aus den 70ern und 80ern

Das Album steht aber für mehr als nur Coverversionen. Mit opulentem Orchester und modernen Pop-Elementen in London und Berlin produziert, spiegelt jeder Song ihre ganz persönliche Bindung wider. Joana Zimmer verleiht diesen Songs mit ihrer Stimme und Emotion einen neuen, eigenen und ganz persönlichen Glanz.

Klassiker von Billy Joel bis hin zu George Michael wurden von UK-Top-Produzenten wie Brio Taliaferro (Sugababes, James Blunt), Pete Kirtley (Mutya Buena, Monrose) und Valicon (Silbermond) neu arrangiert und überraschend in Szene gesetzt.
Unterstützt vom Orchester Arrangeur Sebastian Studnizky (Rammstein, Roger Cicero) erhält das Album seinen ganz besonderen Charme und Grandezza.

Aber auch interessante musikalische Gäste sind auf dem Album zu finden:
Gemeinsam mit den Soul-R&B-Helden Boyz II Men entstand die Neuinterpretation von Marvin Gayes „Ain’t Nothing Like The Real Thing“, mit Xavier Naidoo eine ungewöhnliche Interpretation von Paul Simons „50 Ways To Leave Your Lover“.
Mit Stefan Gwildis swingt Joana durch Bill Withers „Just The Two Of Us“ und zeigt, neben diesen drei Duetten , mit Songs von u.a. Terence Trent Darby „Sign Your Name“, Michael Jackson „I Just Can’T Stop Loving You“, Supertramp „Logical Song“ oder George Michael „Kissing A Fool“ eine erstaunliche Bandbreite an funkelnden Klassikern und Songperlen.

In Freiburg geboren, in den USA zweisprachig aufgewachsen und schließlich vor vielen Jahren nach Berlin gekommen, hat sich JOANA ZIMMER von klein auf der Musik gewidmet. Bereits mit 15 Jahren trat sie in diversen angesagten Jazzclubs der Hauptstadt auf und arbeitete weiter an den beeindruckenden Facetten ihrer Stimme. Sie organisierte sich eigenständig Auftritte in Clubs und Hotels, modelte und sparte die Gagen für ihr erstes Demo. Der Erfolg ließ bei soviel Ausdauer und Talent nicht lange auf sich warten…
2005 erschien JOANAs Debüt „My Innermost“ (inkl. der Hit- Single „I Believe“) und wurde nach kurzer Zeit mit Gold ausgezeichnet. Es folgten Auszeichnungen für den German Radio Award, den Radio Regenbogen Award als ‚Best Newcomer’ und Nominierungen für den Echo Award und den Comet 2005. Im Winter 2006 wurde das zweite Album „The Voice In Me“ veröffentlicht und knüpfte nahtlos an „My Innermost“ an.

Ihre Bekanntheit reicht inzwischen über die Grenzen Deutschlands hinaus, ihre kraftvollen und emotionalen Live-Auftritte verzauberten das Publikum, zuletzt als Support Act von Zucchero.
JOANA ZIMMER hat mittlerweile auch die letzten Zweifler davon überzeugt, dass sie eine Ausnahmesängerin ist. Vor allem Live auf der Bühne zu stehen und zu performen gibt ihr den künstlerischen Freiraum sich immer weiter zu entwickeln.

„Ich liebe es mit Songs Geschichten zu erzählen. Insofern war es mir eine große Freude, diese Schätze mit neuem Leben und neuer Kraft zu erfüllen. Auch war es schon immer mein Traum, mit einem Orchester aufzunehmen. Das alles sind besondere Momente, die ich nicht vergessen werde.“
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok