Künstler suchen

Haddaway

CAUGHT IN THE ACT x SNAP! x VENGABOYS x LAYZEE AKA MR PRESIDENT x CULTURE BEAT x WHIGFIELD DR ALBAN x EAST 17 x 2 UNLIMITED x E-ROTIC x REDNEX CAPTAIN JACK x MASTERBOY x FUN FACTORY x ELOY x LA BOUCHE x EIFFEL 65

Masterboy

Masterboy wurde 1989 von den in Baden-Württemberg lebenden, Enrico Zabler und Tommy Schleh (heute auch unter dem Künstlernamen Klubbingman bekannt) gegründet. Die beiden Produzenten, Songwriter und auch Artists sind die Macher von Masterboy. Sie sind für alle Songs verantwortlich und ihre „Euro Dance“ Hits gingen um die Welt. Insgesamt verkaufte Masterboy alleine in Deutschland seit 1990 (erster Hit: „Dance to the Beat“ – noch ohne Sängerin) weit über 1 Million Tonträger (bzw. 21 Millionen Tonträger, wenn man auch Kompilationen mitrechnet, auf denen ein Song von Masterboy enthalten war). Einige Veröffentlichungen der Gruppe erlangten Silber-, Gold- oder Platin Auszeichnungen. 

Beatrix Delgado, war die erste Sängerin und auch Co. Songwriterin, mit der Masterboy dann weltweit erfolgreich durchstartete. Nach einigen Jahren folgte dann Linda Rocco. In beiden Besetzungen konnten große Erfolge in den Charts verschiedener Länder verbucht werden. 1998 folgte Annabell Kay. Mit ihr als Sängerin konnte die Gruppe weitere nennenswerte Charterfolge erreichen. Den europaweiten Durchbruch schaffte Masterboy allerdings 1993 mit „I Got To Give It Up“ darauf folgte der weltweite Super Hit „Feel the Heat of the Night“, unter anderem TOP 10 in Deutschland und weltweit in vielen Ländern TOP 5 bis zu Platz 1 Platzierungen. „Is This the Love“ war ein weiterer großer weltweiter Charts-Hit. Insbesondere in Russland, Südamerika, Asien, Finnland, Polen, der Tschechei und nicht zu vergessen Frankreich hatte Masterboy sehr große Erfolge. 

Mit „Land of Dreaming“ tauchten die „3“ nun musikalisch in eine andere Welt ein, und die Band schaffte es in Deutschland erstmals auf Platz 1 der Airplay Charts. Der Song wurde in den 90ern zu spitzen Zeiten über 1300 mal die Woche im Radio gespielt. 

Am 16. November 2013 fand die erste gemeinsame Live-Show seit 1996 statt. Anlässlich der Sunshine-live-die 90er-Party spielte Masterboy ihre größten Hits. An diesem Auftritt hatten die „3“ so großen Gefallen gefunden, dass sie beschlossen ab sofort wieder gemeinsam auf Tour zu gehen. 

Viele Auftritte folgten und jetzt 2015, starten sie wieder richtig durch, Festivals, Hallen und Club Shows stehen in ihrem Tour Plan und auch 2016 wird die Party mit Masterboy weiter gehen. 

Lou Bega

Weltstar und King of Mambo

53 Millionen verkaufte Tonträger – in der heutigen Zeit eine unglaubliche Bilanz, die LOU BEGA in den letzten Jahren hingelegt hat. 6 Millionen Singles, 7 Millionen Alben und 40 Millionen Compilations, dazu Songs in Filmen und TV-Serien und zahlreiche Werbespots. Die ganze Welt kennt LOU BEGA und er ist mehr als nur ein musikalischer Botschafter, seine Mutter stammt aus Süditalien und sein Vater aus Uganda. Multi-Kulti – das Verbinden von Kulturen und Generationen, das Verbreiten von Optimismus und guter Laune – das ist es, was er seinen Fans mit seiner natürlichen und fröhlichen Art gibt: Spaß, Lebensfreude und Leidenschaft. 

Und genau diesen Spaß, diese Lebensfreude und Leidenschaft überträgt LOU BEGA auf seine Shows, mit denen er rund um die Welt unterwegs ist. Mit seinem „Best-Of“ Album präsentiert Hit-Garant LOU BEGA nach all seinen erfolgreichen Jahren die von Fans bereits heiß ersehnte Auslese seiner größten Hits! Dabei fehlen durfte selbstverständlich nicht der Hit, der ihn weltweit bekannt machte: „Mambo No.5“. Aber auch weitere Hits wie „Sweet Like Cola“, „Boyfriend“ oder „I Got A Girl“ sind auf dem „Best-Of“ zu finden sowie auch eine Neuinterpretation des Tom Jones' Klassikers "Sex Bomb" im LOU BEGA Style. Und wer erinnert sich nicht gerne an die Nächte, auf denen er zu LOU BEGAs Version von „Give it Up“ getanzt hat? Selbstverständlich durfte daher auch dieser Titel bei der Auswahl nicht fehlen. Genauso wenig wie die Partyhits „Just a Gigolo“, „Gimme Hope Jo'Anna“ oder "Mambo Mambo“.

Keine Frage, wer auch immer LOU BEGA nur mit "Mambo No.5" in Verbindung bringt, merkt spätestens jetzt, wie falsch er doch liegt. Zudem gibt es auf dem Album ein ganz besonderes musikalisches Highlight, denn wer glaubt, hier ausschließlich Bekanntes zu hören, wird mit der neuen Single „Hands Up For Love“ schnell eines Besseren belehrt. Den Partykracher komponierte er mit keinem Geringeren als Songwriter-Partner „Zippy Davids“, mit dem er schon gemeinsam „Mambo No.5“ hervorbrachte.

Wer hier das Gefühl von Sommer, Lust und Party erhofft, wird ganz auf seine Kosten kommen: „Hands Up For Love“ ist eine mit sattem Beat getriebene Samba-Nummer, die pure Lebensfreude und tolles Summer-Feeling vermittelt, aber auch eine ganz klare Message enthält: „Hands Up For Love“. Eine Aussage, der nichts hinzuzufügen ist. Für LOU BEGAs „Best Of“ Album, welches über Telamo (Vertrieb: Warner Music) erscheint, wurden alle Titel selbstverständlich persönlich vom Künstler ausgesucht.

Parallel zur Veröffentlichung wird zudem eine brandneue LOU BEGA Show an den Start gebracht. LOU freut sich schon sehr darauf, all seine Hits gemeinsam mit seinen exotischen Tänzerinnen weltweit zu performen. Man darf gespannt sein!

Download Broschüre als PDF...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok