Bookmark

Christmas World Musical

Musical Company International präsentiert:

CW
die große Musical-Revue zur Weihnachtszeit ab Dezember 2006


Spezial-Website: www.christmas-world-musical.info


IN EINER ZEIT WIE HEUTE, WO MACHTKONFLIKTE UNS IMMER WIEDER ZU TEILEN VERSUCHEN VERBINDET UNS EIN FEST: WEIHNACHTEN.

CHRISTMAS WORLD MUSICAL GREIFT MIT SEINER KULTURELLEN VIELFALT DAS THEMA WEIHNACHTEN, EIN FEST DAS HEUTE IN FAST ALLEN KULTUREN IN IRGENDEINER WEISE GEFEIERT WIRD, AUF UND ENTWICKELT ES IN EINER GANZ NEUEN ART UND WEISE.

OB IN EINER SHOPPING MALL IN DUBAI, IM GESCHÄFTSVIERTEL SHINJUKU IN TOKYO, IN EINEM DER GROSSEN MUSENTEMPEL VON LAS VEGAS, AUF DEM ROTEN PLATZ IN MOSKAU, VOR DEM ROCKEFELLER CENTER  IN NEW YORK , AUF DEN CHAMPS ELYSÉES IN PARIS ODER AM MÜNCHNER MARIENPLATZ, DER WEIHNACHTSBAUM IST IN DER VORWEIHNACHTSZEIT GLOBAL ALLGEGENWÄRTIG.

DIESES PHÄNOMEN WAR DIE GRUNDLAGE FÜR DIE IDEE VON CHRISTMAS WORLD MUSICAL .
DIE AUSTRALISCHE CHOREOGRAPHIN, JEANETTE DAMANT, DIE SELBST IN VIELEN VERSCHIEDENEN TEILEN DIESER WELT SCHON ZU HAUSE WAR, HAT MITREISENDE RUSSISCHE FOLKLORE, RASANTE IRISCHE STEPPSZENEN, AUSSCHNITTE AUS MUSICALS WIE “FOSSE”, “GREASE” UND “FMA”, EIN HOMAGE AN DAS MOZARTJAHR, AUSSCHNITTE AUS DER NUSSKNACKERSUITE, DEN EINZIGARTIGEN “FRENCH CANCAN” UND VIELES MEHR MIT DEN ANGLOSAXONISCHEN WEIHNACHTSPOP SONGS, DEN WEIHNACHTSGOSPELS  UND DEN KLASSISCHEN DEUTSCHEN WEIHNACHTSLIEDERN GESCHICKT ZU EINER  GRANDIOSEN SHOW ZUSAMMENGEFÜGT.

GANZ BEWUST SETZT SICH DAS ENSEMBLE NEBEN SPITZENARTISTIK WIE DEM FLIEGENDEN “WEIHNACHTSENGEL”  SVEN MARRE AUS DEUTSCHLAND, DEM SPASSVOGEL ZOUZOU AUS HOLLAND, DEM AMERIKANISCHEN GESANGWELTSTAR DEBORAH SASSON UND DEM  FRANZÖSISCHEN STARENTERTAINER PIERRE DANOUX  AUS INTERNATIONALEN TÄNZERN UND SÄNGERN ZUSAMMEN, DAMIT  DER GEDANKE:
EINE WELT, EINE FAMILIE, EIN WEIHNACHTSFEST   ZUM AUSDRUCK KOMMT.
KOMMEN SIE MIT AUF EINE REISE VOLLER FARBEN, KRAFT UND EMOTIONEN.
CHRISTMAS WORLD MUSICAL IST GENAU DIE RICHTIGE SHOW ZUR VORWEIHNACHTSZEIT. ZUM ERSTEN MAL KANN DER ZUSCHAUER  SICH AN EINEM EINZIGEN ABEND EIN GLOBALES BILD VON DER FASZINIERENDEN WELT DES ENTERTAINMENT MACHEN UND EINE GANZ NEUE INTERNATIONALE ART DES VORWEIHNACHTLICHEN  FEIERNS ERLEBEN.

Die Show:

Weihnachten ist international: überall auf dieser Welt feiert man das Fest der Liebe. Den Zuschauer erwartet eine abwechslungsreiche Reise in die Show-Metropolen dieser Welt zur Vorweihnachtszeit.
Ob Paris, New York, Las Vegas oder auch das verschneite Russland und Irland: Leidenschaftliche Tanzszenen, bekannte Musical-Melodien, aber auch die schönsten internationalen Christmas Songs und Gospels entführen den Besucher  in die Welt der großen Revuen  - in eine Welt voll Glanz und Glamour - voller Kraft und Leidenschaft.

Das Christmas-World-Musical bietet ein großes Ensemble an Sängern, Tänzern, Solisten, Schauspielern und Künstlern von Weltrang – eine fantastische Ausstattung und Kostüme, ein Meer von Farben und Atomsphären – ganz im Stile der großen Pariser Revuen.


Programm-Auszug:

Jingle bells                                                                    Santa Claus is coming to town
Have yourself a merry Christmas                                    Let it snow
White Christmas                                                            We wish you a merry christmas
Deck the halls                                                               Rudolph the rednose reindeer
We need a little christmas                                              Walking in a winter wonderland
Stille Nacht (international)                                               Rock and Roll Christmas Champs Elysees,
Petit Papa Noel                                                             Pigalle
Elle court l`amour                                                        Gospels
Ave Verum                                                                    Don`t  Cry For Me Argentina
Show me, My Fair Lady                                                  Tap “I got rhythme”
Cheek to Cheek                                                             Grease Medley
uvm.

Programm-Auszug:

Cassachoc                                                                    Kleine Nachtmusik
Rock me Amadeus                                                        Keylie
Can Can                                                                       Nussknacker Suite
Steppvisiten in Las Vegas
uvm.

….und nicht zu vergessen:

Comedy Einlagen
Flying Arts, Luftakrobatik

Dauer der Show: ca. 2 Stunden, 15 Min.

Sasson Die Akteure
Weltstar Deborah Sasson:


Sie braucht man wohl kaum vorzustellen.
Eine der herausragendsten Musical-Stimmen der Musikwelt eine der besten Musical-Interpretinen überhaupt: die gebürtige Amerikanerin Deborah Sasson hat mittlerweile zu Recht den Status eines Weltstars erreicht.
Bereits Ihr erstes Engagement führte sie an direkt in das Mekka des Gesangs: die Metropolitan Opera in New York. Von hier an begann ihr kometenhafter Aufstieg. Heute ist Sie aus der Musikwelt nicht mehr weg zu denken.

In unzähligen TV-Shows (u.a. André Rieus „Zauber der Musik“, Jose Carerras-Gala, „Jahrhunderthits“) und Musical-Produktionen (Zauberflöte, Phantom der Oper, Showboat, West-Side-Story) konnte sie ihr Können unter Beweis stellen.

Viele CD-Produktionen - unter anderem mit Peter Hofmann, René Kollo, Gunter Emmerich, dem Los Angeles Philharmonic Orchestra, Boston Symphonie Orchestra, uvm, aber auch ihre Eigenproduktionen zeugen heute von ihrer wirklich außergewöhnlichen Klasse.

Deborah Sasson singt weltbekannte Musical-Hits und Weihnachtslieder aus ihrer Heimat, den USA.


Danoux Revuestar und Entertainer Pierre Danoux:

Er wird von den Medien zu Recht gefeiert: sein unnachahmlicher Charme und eine hinreißende, kraftvolle Stimme, die beim Publikum nie ihre Wirkung verfehlt, verleiht seiner Musik Leben und weckt die Sehnsüchte des Publikums.

Pierre Danoux wurde 1953 in Frankreich geboren und wurde in Deutschland bekannt durch unzählige Auftritte in Shows wie „Bonsoir Paris, Cabaret de Paris, Paris by night, Stars of Paradise und Dance of the world“.

Seine internationale Klasse wurde hinreichend gewürdigt: Auftritte in weltberühmten Casinos wie Nizza, Monte Carlo, Deauville, und Wien-Baden und zahlreiche TV-Auftritte zeugen von der Extraklasse  dieses Künstlers, der auch heute noch das französische Lebensgefühl transportiert, wie kaum ein anderer

Pierre Danoux singt weltbekannte Evergreens und Chansons u.a. von Gilbert Becaud, Julien Clerc, Michel Sardou, Charles Aznavour und natürlich seine Eigenproduktionen.

Sauter

Moderator Jochen Sautter
(deutschsprachige Moderation)


Der gebürtige Stuttgarter Joachim Sautter erhielt seine Ausbildung bei Jessica Iwanson in München erhalten. 1982 geht er nach Paris und tanzt zunächst im Lido de Paris und später als Solist im Paradis Latin.

Später führt in sein Weg nach New York 1987, wo er ein Stipendium am Broadway Dance Center erhält und seine Gesangs- und Schauspielausbildung beginnt.

Er arbeitet viele Jahre in den USA und spielte Hauptrollen in internationalen Musical-Produktionen: er begeisterte u.a. in „Funny Girl“, „this is America – the new world“, „West-Side-Story“
und „singing in the rain“

Später kehrte er zunächst nach Europa zurück („Stars of Paradise“, „Bonsoir Paris de Deauville“, „Passion“, „Il Était une Fois l''Opérette") um dann wenig später mit der „Broadway Music Company“ auf Japan-Tournee zu gehen

Seit Juni 2004 arbeitet er mit Jazzkomponist Victor Prescott an einem Musical Film "Transatlantica", in dem er die Rolle des Roscoe spielt.

Flying ArtistEin Engel schwebt vom Himmel herab und
überbringt die Botschaft des Christkindes. Nicht nur fester Bestandteil eines jeden Weihnachtsmärchens, sondern auch Bestandteil des Christmas-World-Musicals.

„Flying Arts“ ist Künstler des Jahres 2001 in der Sparte „Artistik“. Hier spielt er die Rolle des Engels und schwebt hoch vom Himmel herab auf die Bühne. Im Anschluss erleben die Zuschauer eine Kraftakrobatik-Darbietung die in Europa ihres Gleichen sucht….bevor er genau so schnell wieder im Nichts entschwindet, wie er auftauchte:

Eine atemberaubende Luftakrobatikeinlage der Extraklasse !


Weiteres Ensemble

Das große Ensemble von weiteren Solisten, Sängern und Tänzern feierte in der Vergangenheit bereits große Erfolge in den weltberühmten Musentempeln von Paris wie den Folies Bergére, Paradis Latin,dem Lido, dem Moulin Rouge und bei ihren Tourneen rund um die Welt !

Damant Choreografie Jeanette Damant

Jeanette Damant wurde in Australien geboren und hat dort ihre Ausbildung an dem Victorian College of the Arts und an der Australian Dance Theatre School absolviert.

Nach jahrelanger Arbeit als Tänzerin und Sängerin in Spanien, Frankreich, Monte Carlo, Italien und Deutschland in Shows wie dem Lido de Paris, dem Moulin Rouge, dem Loews Hotel Monaco, La Scala de Madrid, Bill Lloyd Dancers etc. startet sie ihre eigene Show Tanz Company in Paris.

Darüberhinaus produziert und choreographiert sie internationale Event
Shows für z.B. IBM, British Telecom, Arcalor, Stiehl und wird Show-Directorin für Disneyland Paris. Ebenfalls ist sie verantwortlich für die Choreographie der Produktionen Dance of the World, Stars of Paradise und Paris Plumes. Drei Jahre lang ist sie Choreographin der Japan Tourneen der Broadway Musical Company.

Ausführliche Künstler-Informationen Christmas World Musical

Informationen rund um die Musical-Revue Christmas World Musical


Ensemble: 19 Künstler auf der Bühne

Deborah Sasson- Sängerin
Pierre Danoux- Sänger
DITO-Steptanzshow
Flying Arts- Strapadenshow- Sven Maree-Artistik

ZouZou u. sein Zauberpferd
Ballett :
2 Tanz & Gesangs-Solistinnen :
Gabrielle Jones & Juliette Sarre

2 Tanz & Gesangs-Solisten :
Jochen Sautter & Alain Tournay

und weitere intern. Tänzer/Cast
6 Tänzerinnen
2 Tänzer


Deborah Sasson

Selten haben sich sängerisches Können und attraktive Präsenz so glücklich verbunden wie bei Deborah Sasson.

Ihre Stimme:

Ein wunderbar wandelbares „Instrument", das alle Facetten von samtener Wärme, dramatischer Kraft und kristallener Höhe traumwandlerisch meistert.

Ihre Erscheinung:

Bezwingend attraktiv, elegant, modebewusst und sportlich. Mit einem Wort
Sie ist die „moderne" Sopranistin par excellence,

So ist es mehr als verständlich, dass sie ständiger und gern gesehener Gast in den großen Galas ist, wie z. B. in Andre Rieu's „Zauber der Musik",
in der „Jose-Carreras-Gala", in der sie gemeinsam mit Cliff Richard, Jose Carreras und anderen Größen der Unterhaltung ihr Lied „Wenn ein Stern vom Himmel fällt" vorstellt oder in der TV-Show „Jahrhunderthits" einige große Klassiker präsentiert.

Deborah Sasson wurde in Boston geboren, sie studierte Gesang am renommierten Oberlin Konservatorium, und ihr erstes Engagement führte sie ohne Umwege direkt in das Mekka des Gesanges, die Metropolitan Opera in New York. Am Broadway debütierte sie in dem Musical „Showboat", wo sie Leonard Bernstein begegnete, der sie für die Hamburger Inszenierung der ~West Side Story" an die Hamburgische Staatsoper vermittelte: Das war der Beginn ihrer deutschen Karriere.

Ihr Dank an „Lenny" war die Longplay „Bernstein on Broadway", die sie später mit Peter Hofmann unter der Leitung von Michael Tilson Thomas mit dem „Los Angeles Philharmonic Orchestra" in den U. S. A. einspielte.

Es folgten zahlreiche Engagements an internationale Opernhäuser wie San Francisco, Venedig, Rio de Janeiro, London, Wien, Paris, die „Bayreuther Festspiele" und andere mehr.

Highlights in ihrer Karriere waren die Aufführung und Tonträgeraufnahme von Mahlers 8. Sinfonie mit dem Boston Symphony Orchestra unter der Leitung von Seiji Ozawa in der New Yorker Carnegie Hall, eine erste Japan-Tournee, ebenfalls mit Ozawa, sowie eine zweite mit der Wiener Volksoper, deren Höhepunkt das Neujahrskonzert in der Suntory Hall in Tokio war:

Mit Rene Kollo und Peter Hofmann spielte sie drei Longplays mit dem London Symphony Orchestra ein - als erfolgreichste Klassik-lnterpretin wurde
ihr vor einigen Jahren der begehrte „Klassik-Echo- Av.Jard" der deutschen Phono-Akademie verliehen.

Musikalische Berührungsängste kennt sie nicht, ihr Kriterium ist die musikalische Qualität, daher ist ihre künstlerische Arbeit im wahrsten Sinne des Wortes stilübergreifend, von Oper über Musical bis Crossover und Pop.

Einer ihrer ersten Ausflüge in die Pop-Musik
(die Habanera aus "armen" im Electronic Sound) wurde als „Danger in her eyes" ein echter Überraschungshit. Ihre Duett-Version „Scarborough Fair" mit Peter Hofmann wurde mit dreifach Platin ausgezeichnet.

Ihre Konzerttätigkeit ist äußerst umfangreich, so gibt sie Sol'o-Konzerte mit ihrem eigenen internationalen Ensemble, wirkt häufig bei Open-Air-Veranstaltungen mit Partnern/Partnerinnen Neil Neil Shicoff, Eva Marton, Vincenzo la Scola oder Agnes Baltsa mit.

Seit Jahren begeistert sie das Publikum auch in einem schwungvollen Duo-Programm mit dem großartigen Opernsänger und Entertainer Gunther Emmerlich, in dem beide die ganze Bandbreite ihres vielfältigen Könnens ausspielen können.

Wie heißt es doch so schön bei Shakespeare: “If music is the food of love, play on!" Ein Motto, dem sich Deborah Sasson von ganzem Herzen anschließt.

Diskografie (Auszug):

„singing classics“
„best of me“
“can’t live without you”
“Oh wunderbare Harmonie” mit Gunther Emmerlich
“without you”
“moments in love”
“ein Fall für zwei” mit Gunther Emmerlich
„Country goes Classic“
„Weihnachtsträume“
„Pop classics“

In Christmas World singt Deborah Sasson weltbekannte Musical-Hits und Weihnachtslieder aus ihrer Heimat, den USA.



Flying Arts (Sven Maree)

Sphärische Klänge erfüllen den Raum. Eine athletische Gestalt erscheint aus dem Nichts im nebligen Dunkelblau der Bühne. Sie scheint einer Mission zu folgen, löst sich von der Schwerkraft ihrer Umgebung, schwebt hinauf in den Luftraum. Hoch über den Köpfen der Zuschauer beginnt ihr anmutiger Tanz, ihre visuell faszinierende Körperkunst voller Kraft und Ästhetik. Unvergessliche Bilder entstehen, die mit ihrer meditativen Schönheit und Spannung Menschen auf der ganzen Welt begeistern. Die künstlerische Perfektion der Performances von Flyingarts wurde bereits mehrfach mit
internationalen Preisen in Gold ausgezeichnet.

Gründer und kreativer Kopf der Company ist der Berliner Künstler Marée. Bereits im Alter von acht Jahren begann er eine professionelle Artistenausbildung. Mit 14 folgte er dem Ruf der internationalen Artistenschule Berlin und absolvierte sein fünfjähriges Studium mit Auszeichnung. Es folgten Engagements in Varietés und Großzirkussen auf der ganzen Welt. 1997 gründete Marée das Unternehmen Marée flyingarts, mit dem er seither Shows für Events und Messen namhafter Unternehmen produziert. Zu den bisherigen Highlights seiner Arbeit zählen die spektakulären Shows zur Eröffnung der ALLIANZ ARENA in München oder seine Inszenierungen für das ZDF. Mehrfach ausgezeichnet (u.a. zweimal als „Künstler des Jahres“), gehört Marée heute zu den meistgefragten Artisten Europas.

Ausgewählte Referenzen

ALLIANZ ARENA Eröffnungs-Gala
Bundespresseball
Sport Presse Ball – Alte Oper Frankfurt
Ball des Sports 2004
Champions League Finale – Arena auf Schalke 04
Genfer Autosalon
BAUMA München 05
Siemens AG
Daimler–Chrysler AG
BMW AG
Volkswagen AG
SAP AG
DEICHMANN
Opernball Linz
Deutsche Post AG
Gothaer Versicherung AG
Allianz AG
IBM AG
GOP Essen, Friedrichsbau Variete, Variete Faszination Muttenz CH
Casino Baden-Baden
Sparkasse
Antenne Bayern
Sportler des Jahres WDR
Künstler des Jahres 2000
Künstler des Jahres 2002


Ausgewählte Pressestimmen

„Artistischer Glanzpunkt nach Mitternacht
Den artistischen Glanzpunkt des Abends setzt Sven Marée nach Mitternacht:
Scheinbar mühelos allen Gesetzen der Schwerkraft trotzend, nur an zwei
Bändern hängend, zeigt der „Künstler des Jahres 2000 in der Sparte Artistik“
eine Show die das Publikum hinreißt, gefangen nimmt – und mit
enthusiastischem Beifall belohnt wird.“
Quelle: Frankenthaler Zeitung 11/03

„Richtig wild wird’s dann gegen das Finale hin:
Sven Marée ein Mensch wie von einem anderen Stern, liefert an den Strapaten
im Varieté Himmel, begleitet von pumpenden sphärisch daherkommenden
Computerklängen, eine atemberaubende, körperbetonte und ästhetisch
ausgereifte Demonstration seines Könnens.“
Quelle: Baselerstab, Lukas Müller 10/04

„Höhepunkt im Schneegestöber
(...) Kurz darauf folgt der erste echte Höhepunkt, als die nur mit einer kurzen
Hose bekleideten Marée Brothers an langen Seilen hängend auf die Bühne
heruntergelassen werden. Die Akrobaten sorgen mit Ihren zehn Meter über
dem Boden ausgeführten Schrauben und Pirouetten für Gänsehaut im
Publikum.“
Quelle: Weltcup-Eröffnung/Skispringen 02/03 Willingen, Reinhard Schmidt


In Christmas World spielt Flying Arts die Rolle des Engels. Er schwebt von der Decke herab und überbringt die weihnachtliche Botschaft auf die Erde. Nach seiner atemberaubenden Show hoch über den Köpfen des Publikums entschwindet er wieder in die unendlichen Weiten des weihnachtlichen Himmels…


Revuestar und Entertainer Pierre Danoux:

Er wird von den Medien zu Recht gefeiert: sein unnachahmlicher Charme und eine hinreißende, kraftvolle Stimme, die beim Publikum nie ihre Wirkung verfehlt, verleiht seiner Musik Leben und weckt die Sehnsüchte des Publikums.

Pierre Danoux wurde 1953 in Lothringen/Frankreich geboren,
Ausbildung u.a. auch in Deutschland als Tenor von Kammersänger Otto Daubner-beim Staatstheater Saarbrücken.

Er wurde in Deutschland u.a. bekannt durch unzählige Auftritte seiner mit von ihm produzierten Shows wie „Bonsoir Paris, Cabaret de Paris, Paris by night, Stars of Paradise und Dance of the world“, in denen er als "Special Guest "als Sänger auftrat.

Seine internationale Klasse wurde hinreichend gewürdigt:
Gala-Auftritte in  Istanbul-Hilton, Monte Carlo-Gran , Casino 2000 L-Bad Mondorf, Salle Sportive-Luxenbourg, Hotel Maritim-Köln, Maritim-Würzburg, Hyatt Regency-Köln, Flughafen-Eröffnung München, 50 Jahre Lufthansa in Hamburg,Allianz / Thuringia Galas in Karlsruhe und Hamburg,
Ball des Sportes, Bundeskanzlerfest, Fest der Flugflotte u.v.m.

Shows in den weltberühmten Casinos wie Nizza, Monte Carlo, Deauville, und Wien-Baden . Seine Tourneen führten ihn allein in Deutschland in über 500 Spielorte, darunter die besten Häuser : ICC Berlin, CCHamburg , Kaisersaal-Erfurt,Kongresshalle-Saarbrücken,Schleyerhalle-Stuttgart u.v.m.
weiter in bekannte Kurstädte Deutschlands wie Kurhaus Baden Baden, Bad Füssing, Bad Neuenahr, Bad Pyrmont, Bad Oeynhausen, Wiesbaden u.v.m.
und zahlreiche TV-Auftritte zeugen von der Extraklasse  dieses Künstlers, der auch heute noch das französische Lebensgefühl transportiert, wie kaum ein anderer.

Pierre Danoux singt weltbekannte Evergreens und Chansons u.a. von Gilbert Becaud, Julien Clerc, Michel Sardou, Charles Aznavour und natürlich seine Eigenproduktionen.

Pressestimmen :

Nürnberger Zeitung
„...dem Beifall nach zu urteilen war neben dem Ballett wohl Pierre Danoux der Liebling des Publikums.Der Sänger präsentierte zusammen mit zwei faszinierenden Solisten des Original Broadway-Hair-Ensemble bekannte und beliebte Chansons und Evergreens...“

Hohenzollerische Zeitung
„..Daß sein Gesang nicht vom Band kam - lediglich die Musik war „Konserve“ -bewies der Künstler, als er direkt vor dem Publikum ohne Mikrofon sang. Spätestens da scheiden sich die Geister und es soll Interpreten geben, die derartiges Auftreten mehr fürchten, als der Teufel das Weihwasser. Nicht so Pierre Danoux,der bewies, daß er ein wirklicher Könner war...“

Rhein Zeitung
„...Sehr erfolgreich war mit bekannten französischen Chansons wie „Parlez moi d `amour“, “Plaisir d `amour „, oder „Oh Champs Elysee“, dessen Refrain alle mitsangen, Pierre Danoux. Die Lieder von Liebe und Leid gingen ans Herz...“

Westfalen Blatt
...“der französische Showstar Pierre Danoux begeisterte mit seinen Chansons. “Standing ovation“ und ein nicht abreißender Applaus waren der Lohn und die Bestätigung zugleich für ein einzigartiges musikalisches Konzept...“


ZouZou

Begann - mit Straßentheater und Zirkusauftritten in den USA, Mexiko und Europa.

Studierte:
- Pantomime mit Ella Jaroszewicz, Paris, Frankreich, 2 Jahre
- Clownerie mit Willy Colombaioni, Rom, Italien
- Improvisations - Theatertechnik mit Keith Johnstone, Århus, Dänemark

Entwickelte - Zirkus-Theatervorstellungen und reiste damit durch China,
Thailand, Singapur, Indonesien, Indien, Nepal, Senegal,
Burkina Faso, Mali, Australien und Neuseeland.

Unterrichtete - an Theaterschulen und Kulturzentren in ganz Europa,
unter anderem auch an der Schule des Moskauer Staatszirkus.

Referenzen (Auszug)

-         Züricher Theater Spektakel, Zürich, Schweiz
- Freiburger Theaterfestival, Freiburg, Deutschland
- Festival of Fools, Amsterdam, Niederlande
- Printemps de Bourges, Bourges, Frankreich
- Festival der Clowns, Wien, Österreich
- Festival Internazionale di Clown, Mime e Giocolieri, Turin, Italien
- Kopenhagen International Theater Festival, Kopenhagen, Dänemark
- American Festival ofMime, Milwaukee, Wisconsin, USA..

„FASZINIERENDES
absolut einmaliges, mitreißendes Durcheinander,
personifizierte Spontanität, charmant und
talentvoll."
- Ruhr Nachrichten, Deutschland
,,KOMISCHES
Beflügeltes und Geheimnisvolles... Du Troubadour
der heutigen Zeit- Du konntest uns zum Lachen
bringen. Dir soll an dieser Stelle, ob Deiner
unglaublichen Begabung, die verdiente Ehre
erwiesen werden."
- Le Provençal, France

„ZIRKUS-THEATER
in dem mit Hilfe leuchtender, schöner Bilder, aus
den wunderbaren und schöpferischen Ideen eines
Clowns, eine ausdrucksvolle Figur hervorkommt, die
alles erlaubt - vor allem zu lächeln und
zu lachen.""
- Randers Amts Avisen, Dänemark

,,warm und herzlich, ein bißchen verrückt und oft
poetisch: dargeboten mit der Leichtigkeit und
Sicherheit eines Meisters."
- Stockholms Tidningen, Schweden

BALLETT

Gabi JonesGabi Jones
Gabi Jones hat ein Diplom in Tanz und Musicalgesang des Doreen Bird College of Performing Arts in London. Zum Abschluss ihrer Ausbildung stand sie mit dem Bird College im Royal Opera House in London auf der Bühne. Die 25 jährige Engländerin war zuletzt auf der MS «Emerald» der  Thomson Cruislines mit ihrem Sologesangsprogramm zu sehen und zu hören. Sie sang und tanzte als Solistin in den Musicals «GREASE» und «TASTE OF THE WEST END» für «P&O» auf den Weltmeeren. Bei Disney in Paris war sie Solistin in der Tanz-/Gesangsshow  «MICKEY’S SHOWTIME». Sie hat bei zahlreichen Plattenaufnahmen in Paris und London als Choristin mitgesungen, u.a. bei der Hit Single «STAYING ALIVE» für die franz. Reality T.V. Show «Staracademy».

 

Juliette SarreJuliette Sarre
Juliette hat ihre Ausbildung in Tanz, Schauspiel und Gesang in Paris und London erhalten . Heute arbeitet sie regelmäsig mit Chet Walker, dem Mann, der hinter dem Musical Hit “FOSSE” steht.

In London war sie bei dem Musical “COPACABANA” mit dabei, in Paris stand sie in dem  Kindermusical “SCHNEEWITTCHEN” im FOLIES BERGÈRES” auf der Bühne und sang und tanzte in dem berühmten BELLE EPOQUE in Paris und im VARIÉTÉTHEATER in Basel.

Auch in den Revuen “DE PARIS À BROADWAY” und “MUSIC HALL LEGEND” und auf mehreren Kreuzfahrtschiffen  konnte man Juliettes Talent als Tänzerin und Sängerin bewundern.

 

Alain Tournay Alain Tournay
Alain ist ein echtes Allround Talent.
Nach seiner Ausbildung in Tanz, Gesang und Schauspiel in Paris stand er im Lido in Paris und im Royal Palace in Kirwiller auf der Bühne.

Man konnte ihn in dem Erfolgsmusical « Chicago » im Casino de Paris in der Rolle des Sergeant Fogarty sehen, er spielte die Rolle des MC in dem Kindermusical « Schneewittchen » im Folies Bergères und er war bei den Französischen Versionen von « Singing in the Rain » in der Royal Opera von Lüttich und « Hello Dolly » auf Tournée mit dabei

 

4. Solist und Moderator Jochen Sautter
(deutschsprachige Moderation)

Der gebürtige Stuttgarter Joachim Sautter erhielt seine Ausbildung bei Jessica Iwanson in München erhalten. 1982 geht er nach Paris und tanzt zunächst im Lido de Paris und später als Solist im Paradis Latin.

Später führt in sein Weg nach New York 1987, wo er ein Stipendium am Broadway Dance Center erhält und seine Gesangs- und Schauspielausbildung beginnt.

Er arbeitet viele Jahre in den USA und spielte Hauptrollen in internationalen Musical-Produktionen: er begeisterte u.a. in „Funny Girl“, „this is America – the new world“, „West-Side-Story“ und „singing in the rain“

Später kehrte er zunächst nach Europa zurück („Stars of Paradise“, „Bonsoir Paris de Deauville“, „Passion“, „Il Était une Fois l''Opérette") um dann wenig später mit der „Broadway Music Company“ auf Japan-Tournee zu gehen

Seit Juni 2004 arbeitet er mit Jazzkomponist Victor Prescott an einem Musical Film "Transatlantica", in dem er die Rolle des Roscoe spielt.

In Christmas World führt Joachim Sautter als Moderator durch die Show und ist einer der Gesangssolisten.




Choreografie Jeanette Damant

Jeanette Damant wurde in Australien geboren und hat dort ihre Ausbildung an dem Victorian College of the Arts und an der Australian Dance Theatre School absolviert.

Nach jahrelanger Arbeit als Tänzerin und Sängerin in Spanien, Frankreich, Monte Carlo, Italien und Deutschland in Shows wie dem Lido de Paris, dem Moulin Rouge, dem Loews Hotel Monaco, La Scala de Madrid, Bill Lloyd Dancers etc. startet sie ihre eigene Show Tanz Company in Paris.

Darüberhinaus produziert und choreographiert sie internationale Event
Shows für z.B. IBM, British Telecom, Arcalor, Stiehl und wird Show-Directorin für Disneyland Paris. Ebenfalls ist sie verantwortlich für die Choreographie der Produktionen Dance of the World, Stars of Paradise und Paris Plumes.
Drei Jahre lang ist sie Choreographin der Japan Tourneen der Broadway
Musical Company.

Christmas World ist ihr neustes Werk.


Die Show :

Weihnachten ist international: überall auf dieser Welt feiert man das Fest der Liebe. Den Zuschauer erwartet eine abwechslungsreiche Reise in die Show-Metropolen dieser Welt zur Vorweihnachtszeit.
Ob Paris, New York, Las Vegas oder auch das verschneite Russland und Irland: Leidenschaftliche Tanzszenen, bekannte Musical-Melodien, aber auch die schönsten internationalen Christmas Songs und Gospels entführen den Besucher  in die Welt der großen Revuen  - in eine Welt voll Glanz und Glamour - voller Kraft und Leidenschaft.

Das Christmas-World-Musical bietet ein großes Ensemble an Sängern, Tänzern, Solisten, Schauspielern und Künstlern von Weltrang – eine fantastische Ausstattung und Kostüme, ein Meer von Farben und Atomsphären – ganz im Stile der großen Pariser Revuen.
Das Ensemble feierte in der Vergangenheit bereits große Erfolge in den weltberühmten Musentempeln von Paris wie den Folies Bergére, Paradis Latin,dem Lido, dem Moulin Rouge und bei ihren Tourneen rund um die Welt !


Programm:

Zum Programm ist zu sagen: dies ist der vorläufige Programmablauf (unser interenes Arbeitspapier). Das Programm wird ab Mai 2006 in Paris einstudiert und im Zuge dessen natürlich auch in Details ständig weiter entwickelt.


1., Opening

A.,Tanzszene:
Volle Cast auf der Bühne in Winterkleidung (vor Allem weiß mit bunten Pudelmützen und Schals). Sie tanzen eine sehr flotte jazzig, swingende Nummer.
Musik: Bigband/Jazz/Medley

B., Medley : 3,10 Min. Gesangssolisten
JINGLE BELLS
SANTA CLAUS IS COMING TO TOWN
HAVE YOURSELF A MERRY CHRISTMAS
LET IT SNOW
WHITE CHRISTMAS
WE WISH YOU A MERRY CHRISTMAS                             

C., Die 4 Gesangssolisten kommen in den Vordergrund des Bildes und singen  WALKING IN A WINTERWONDERLAND ca. 3 min

D., Erneut WE WISH YOU A MERRY CHRISTMAS jazzig und swingend wie vorher als play-off.

2. Begrüssungsmoderation: Joachim Sautter- 2 Min.


3. Russland

A., RUSSIAN BALLET        mit allen Tänzern                       ca. 5 min
B., CASSACHOC russischer Song gesungen mit 3 Tänzerinnen 
( Klatschanimation mit Publikum)                           ca. 3 min

4. Mozart/ Klassik

A., Anmoderation für das Mozartjahr….
Schnee/ Salzburg/ Mozartkugeln  als Weihnachtsnascherei/ Mozartjahr  etc.

B.,Tanzszene Volle Cast  KLEINE NACHTMUSIK  geht über in                  ca. 2 min
ROCK ME AMADEUS von FMA Musical                                  ca. 4 min

C.,Anmoderation Deborah Sasson

D., Deborah Sasson singt ein Mozartlied  Ave Verum ( von W.A.Mozart)      ca. 4 min


5. Deborah Sasson

A.,Zwischenmoderation : mit Deborah über ihre Karriere und Erfolge als Musical-Sängerin über Weihnachten in Bosten
B.,Deborah singt dann einige Musical…wie z.B.:  Don`t Cry For Me Argentina   
C.,Kurze Abmoderation Deborah S.

6. Musical`s

Volle Cast-Gesang + Tanz

TAP I GOT RHYTHME“ ca. 3,40 min
„CHEEK TO CCHEEK“   ca. 3,40 min
“GREASE MEDLEY”      ca. 8 min

Geht über in ROCK AND ROLL CHRISTMAS
als Finale des ersten Teils ca. 3,5 min



Pause - 2ter Teil





7. Irland


A., IRISH bestehend aus RHEEL  - VOLLE CAST-TANZSZENE        2,5  min

B., Moderation:in etwa so….In Irland geht man auch zur Weihnachtszeit in den Pub und da wird  der Keylie getanzt ; so heisst nämlich der Tanz den Sie gerade gesehen haben.Lassen Sie sich von einem unserer Tänzer oder unseren Tänzerinnen jetzt einladen zum Keylie;
TANZSZENEN VOLLE CAST
C., KEYLIE MIT PUBLIKUM 2,5 min
D., AFRO CELT 3 min


8. Moulin Rouge /Frankreich

A., Moderation in etwas so…
In Paris geht man an Weihnachten ins Lido oder ins Moulin Rouge/ ist weniger ein Fest der Besinnung als vielmehr ein Fest des Glitzer und Glanzes. Etc
Heute Abend unser zweiter Stargast Pierre Danoux

B., Pierre Danoux
French Medley ( Champs Elysees, Pigalle etc. Elle court l`Amour) 10 min.

C ., PLUMES – TANZSZENE- VOLLE CAST 4 min
D., Pierre Danoux & Ballett – Java de Broadway 4 Min.
E., INTRO CAN CAN 1,45 min
F., French CAN CAN – ALLE TÄNZER    7,30 min

9. Deborah Sasson

A., Anmoderation:
….Nochmals Deborah Sasson mit  amerikanischen Weihnachtslieder
B., Deborah Sasson mit Weihnachtslieder aus Ihrer Heimat               15 Min.


10. Grosses  Weihnachtsfinale

Szene volle Cast
A., WE NEED A LITTLE CHRISTMAS ganze cast schmückt einen Baum und bringt Geschenke auf die Bühne unter anderem tragen sie eine lebensgroße Barbiepuppe herein und stellen sie neben den Baum und schieben ein lebensgroßen Reiter mit Pferd auf die Bühne                                                                                         3,30 min

B., Deborah Sasson– 1 Weihnachtslied

C., ZOUZOU UND SEIN PFERD  erwachen zum Leben entdecken die Barbiepuppe , er verliebt sich in sie und sie erwacht zum Leben                                                4-5 min
D., Sven Marre erschein vom „Himmel“ als Engel                                      8 Min.


Volle Cast

E., NUSSKNACKER MEDLEY    

1. 3 Tännzerinnen
2. 4 Russen
3. 4 Feen( eine ist komisch)
4. Alle auf der Bühne  tanzen
5. Zouzou und Barbie kommen zurück auf Bühne
6. Zouzou macht mit Pferd Dressurfiguren
3,30 min

F., STILLE NACHT  gesungen in 3 Sprachen 2 min

G., Pierre Danoux  & Solisten – Gospel Medley

H., Abmoderation des grossen Finales
ALL I WANT FOR CHRISTMAS IS YOU Tanz + Song+
Präsentation aller Künstler                                                                        4,10 min


11., Zugabe


WHITE CHRISTMAS A CAPELLA 1,30 min

ALL I WANT FOR CHRISTMAS IS YOU  play off 1,30 min

 

Starsandmore - News

Wishbone Ash

 

 

 

 

 

 


 

WISHBONE ASH, das hieß stets und heißt noch heute:irgendwie

anders als die anderen, irgendwie eigensinnig, in jedem

Fall aber unverwechselbar, was nicht zuletzt im bekannten

"Twin Lead Guitar Sound" der Band begründet ist.

Seit fast 40 Jahren schafft es diese Band, authentisch zu klingen,

ohne zu langweilen, aber auch Neues zu probieren,

ohne sich anzubiedern.

 

 

 

 

 

 

 

artSYSTEM-Mediaservice - Templates by Joomlashack - www.cremant-depot.de - Cremant Online kaufen - Cremant-Depot-Blog - Luftbildaufnahmen im Saarland